Bericht vom Gesundheitsmarkt

Auch in diesem Jahr fand der Gesundheitsmarkt am 5 Juli von 13:00 -17:00 Uhr vor der Lorenzkirche in Nürnberg statt.

Unsere Selbsthilfegruppe hat das Angebot sich presentieren zu können erneut wahrgenommen und war mit 16 Betroffenen anwesend.

Wie schon die letzten Jahre bot sich Rudi Pirner an, die benötigten Sachen hin zu fahren.

11:30 begannen wir mit dem Aufbau unseres Standes, was Dank vieler fleißigen Hände, auch recht schnell voran ging.

Unter den Passanten gab es einige Interessierte, welche über unsere Krankheiten aufgeklärt werden wollten. Wir waren aber auch Anlaufstelle für andere Wirbelsäulenerkrankte z.B. Skoliose, Bandscheibenvorfälle, Spina- Bifida, sogar Muskelerkrankte suchten Rat bei uns.

Wir versuchten so gut wir konnten weiterzuhelfen. Wo eine Selbsthilfegruppe für die spezifische Erkrankung vor Ort war , verwiesen wir auf diese.

Zu unserer Freude schaute auch Dr. Bechtloff (Neuroradiologe aus Fürth) an unserem Stand vorbei.

Sogar eine neue Betroffene aus Aschau am Chiemsee war angereist. Diese war so froh, nach so vielen vorausgegangenen Telefongesprächen mit Gerda, endlich informiert zu werden und auch unsere Gruppe kennen zu lernen. Sie entschloss sich sofort beizutreten.

17:30 begannen wir mit dem Abbau unseres Standes was wir gerade noch rechtzeitig schafften, bevor der Regen kam.

Anschließend gingen wir gemeinsam in den „Lederer Biergarten“, wo wir beim gemütlichen Beisammensein, den anstrengenden Tag ausklingen ließen.

Vielen Dank an Alle, die erneut den langen Weg auf sich genommen haben um dabei zu sein.


Hannelore